Weihnachten

Schön, dass ihr da seid! 

Auf dieser Seite findet ihr regelmäßig Impulse für unsere Kleinen. Ein Highlight ist unser Kasperltheater. Ihr könnt hier mit Kasperl im Advent und in der Weihnachtszeit an jedem Wochenende neue Abenteuer erleben, die zum jeweiligen Thema des Sonn- und Feiertags passen.

Viel Freude beim Anschauen!

Wir wünschen euch und vor allem unseren Kleinsten gesegnete Weihnachten!

das ist göttlich

Geschichten mit Dani


mein Engel

bastle deinen eigenen Engel

Hier findest du die Schritt für Schritt Anleitung:

 

Lade dir diese Schablone runter.

Nimm am besten ein transparentes Papier und zeichne die Umrisse der Schablone nach.

Jetzt am besten mit einer kleinen Schere ausschneiden, damit du auch gut in die Ecken kommst. Vergiss nicht die beiden Schlitze einzuschneiden.

Nun musst du deinen ausgeschnittenen Engel nur mehr "zusammenrollen" und die Flügel in die Schlitze stecken.

Und fertig ist dein eigener Engel.

Du kannst natürlich Engel aus verschiedenen Papier Sorten basteln. 

Wenn du ein elektrisches Teelicht drunter stellst, dann leuchtet dein Engel sogar.

Geschichten mit Dani


wer bin ich? was ist mir heilig?

Geschichten mit Dani


ziele setzen

Geschichten mit Dani


Wachsam sein

Geschichten mit Dani

das Nuss-spiel

Bei diesem einfachen Spiel geht es darum, wer es schafft die meisten Walnüsse zu sammeln.

Sie brauchen einen ca. 60cm langen Wollfaden und ein paar Hände voll Walnüsse.

Die Vorbereitungen sind einfach: Sie brauchen nur mit einem Wollfaden einen Kreis von etwa 20 Zentimeter Durchmesser auf den Boden legen. Dieser Kreis wird dann dicht mit Walnüssen aufgefüllt. Zum Schluss bekommt jeder Mitspieler außerdem noch 5 Walnüsse in die Hand.

Nun kann das Spiel beginnen: Reihum lässt jeder Spieler eine seiner Nüsse aus ca. 1 Meter höhe auf die Nüsse in den Kreis fallen und darf im Anschluss alle Nüsse aufsammeln, die aus dem Kreis gefallen sind.

Gewonnen hat, wer die meisten Nüsse sammeln konnte.

Zu Beginn muss noch festgelegt werden, wie viele Runden gespielt wird. Da es von Wurf zu Wurf schwieriger wird, empfiehlt es sich, die jüngsten Mitspieler beginnen zu lassen.

Viel Spaß beim Spielen!

 

Barbarazweigerl zum Barbaratag

Für den heutigen Barbaratag gibt es den Brauch, von einem Obstbaum einen Zweig abzuschneiden und diesen ins Haus zu bringen. Bei richtiger Handhabe und mit ein paar Tricks steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Zweig zum Weihnachtsfest zu blühen beginnt.

Nachdem es bei uns in den letzten Tagen schon gefroren hat, müssen die Zweige nicht mehr extra eingefroren werden. Es reicht, wenn man sie ins Wasser gibt und sie in einem kühlen Raum mit ca. 15°C stellt. Die Zweige sollten nach Möglichkeit mehrmals täglich besprüht werden, damit sie nicht austrocknen. Zu diesem Zweck können sie zusätzlich auch mit Plastik abgedeckt werden. 

Wenn nun auch noch das Wasser alle 2 Tage gewechselt wird, stehen die Chancen gut, dass Klein und Groß zu Weihnachten nicht nur über Krippe und Christbaum sondern auch über blühende Zweige staunen können!